Die im Juni durchgeführte Plakatierung von Großflächen als erster Teil der Kampagne Verkehrssicherheit der AGFK BB kann als Erfolg eingeschätzt werden. Dies zeigen zahlreiche positive Rückmeldungen in den teilnehmenden Mitgliedskommunen sowie der Geschäftsstelle.

Beteiligt haben sich die Städte Eberswalde (40 Plakate), Potsdam (37), Frankfurt/Oder (25), Brandenburg an der Havel, Luckenwalde und Oranienburg (jeweils 10), Neuruppin, Perleberg und König Wusterhausen (jeweils 1) sowie der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit 15 Plakaten. Als Medienpartner agierte die Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, Niederlassung Berlin-Brandenburg.

Vor kurzem wurde der zweite Teil der Kampagne (Verkehrsmedien) gestartet, konkret mit der Plakatierung einer Busheckfläche des Potsdamer Verkehrsbetriebes ViP.

Hier einige Ansichten aus der Landeshauptstadt (Hauptbahnhof sowie Platz der Einheit):